Dienstag, 4. März 2014

S+ Worldnews - Krim-Krise: Jakob Augstein über das Versagen der westlichen Diplomatie - SPIEGEL ONLINE


Ein GUTE Analyse von Jakob AUGSTEIN!
Manchmal denke ich dass das Ganze ein abgekartetes Spiel ist - und zwar von ALLEN Seiten. (Selbst evtl. von den USA und dem UK) - Vladdy PUTIN gibt seit 2013 den 'Bösen Homophobiker' (und somit hat der WESTEN einen Grund auf Russland 'sauer ' zu sein...)  - Schnell unterstützt man ab November Rebellen in der Ukraine obwohl darunter auch NAZIS sind die gegen 'Perverse' gröhlen... Janukowitsch muss plötzlich flüchten - seltsamerweise aber geht er nach RUSSLAND, obwohl PUTIN den noch nie sonderlich mochte und wohl gar nicht so unglücklich über seine 'Entfernung' ist... Und jetzt wird's noch komplizierter: Der gleiche Janukowitsch - der übrigens Putin auch nicht mag! - bittet PUTIN angeblich über's vergangene Weekend vom 1/2-MAR-2014 um HILFE für die KRIM... Umgehend sendet Putin Invasoren ins 'heilige Land' um seine ach-so-schwer-diskriminierten Russen zu schützen, welche dort aber erst seit gut 200 Jahren leben. (Nur: WAS hat Janukowitsch davon? ER ist kein sonderlicher Russenliebhaber, was Putin ab und an zu spüren bekam!...) - Dazu kommt dass die KRIM eigentlich den KRIM-TATAREN gehört; und dies seit etlichen 100en von Jahren - und DIE wollen auch noch was zu sagen haben...




Bitte lesen:
Krim-Krise: Jakob Augstein über das Versagen der westlichen Diplomatie - SPIEGEL 




Vladdy PUTIN ist natürlich als EX-KGB Spion in erster LInie ein hoch-talentierter SCHAUSPIELER und INSZENIERER...
(Hier scheint er gerade den 'Macho-Pferdeversteher' zu geben und gleichzeitig eine 'Schwulen-Ikone'...)




T.Bugetty/FAC (Fine Astrosoup Creator)



********



'via Blog this'

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen