Donnerstag, 20. März 2014

S+P Worldnews - Militärbündnis: China und Russland nähern sich strategisch an - SPIEGEL ONLINE


VIEL GLÜCK - meine Süssen!


Militärbündnis: China und Russland nähern sich strategisch an - SPIEGEL ONLINE:


Wir bezweifeln SCHWER, dass ein Land (das angeblich!) kommunistisch ist, welches aber NICHT FÄHIG ist seine eigene Bevölkerung vor dem SMOG-TOD zu schützen und welches seine Kritiker einfach für Monate oder Jahre verschwinden lässt (oder gar ermorden lässt, wie das MAO und auch STALIN sehr erfolgreich gemacht haben...oder PUTIN via Pollonium-Spritzen) und andere Länder besetzt (Tibet/Afghanistan/Ungarn/etc) noch in 20 Jahren SO existieren wird.

- Und zwar aus einem ganz EINFACHEN GRUND: die chinesische (und russische) EIGENE Bevölkerung wird ihre EIGENE REGIERUNG nicht mehr lange akzeptieren - was die 'Milliardärstruppe aus Peking' und die 'Propaganda-Berlusconi-Kopie PUTIN' zu NOCH MEHR DRUCK und MANIPULATION und LÜGENPROPAGANDA (Stichwort: Platz des himmlischen Friedens!) zwingen wird - und zwar EXAKT SOLANGE bis die Bevölkerung ihre eigene Regierung AUFFRISST...

(Das gleiche gilt für den anderen Lügen- und Märchenprofessor aus Leningrad - dieses Land wird es in 10 Jahren SO gar nicht mehr geben...)


DAGEGEN werdet ihr nix machen können meine Lieben/Süssen - ausser eben auf eure eigene Bevölkerung schiessen, was ihr garantiert und OHNE SKRUPEL BALD TUN WERDET; aber eben: WIEVIELE wollt ihr denn erschiessen und WIE LANGE wollt ihr das durchhalten??...

(Nochmals: GENAU SO LANGE bis IHR GEFRESSEN WERDET...
Mit Haut & Haaren - von euren EIGENEN Leuten. DAZU braucht es nämlich weder 'böse Amis' noch 'böse Europäer' - mal abgesehen davon , dass ihr sowieso FAST ALLE ERFINDUNGEN von UNS habt...)


Danke vielmals!

(Ihr kennt's ja den Spruch: 'Die Revolution frisst ihre Kinder? - DIESES Mal werden PUTIN und die 'Milliardärstruppe aus Peking' von IHREN EIGENEN KINDER GEFRESSEN WERDEN - ich wünsche wohl gespiesen zu haben: bon appetit!)







T. Bugetty/FAC


****************************************************************


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen