Samstag, 1. Oktober 2011

Astrologische Tendenzen für den OKTOBER 2011


Prognose für den Oktober 2011


Zuerst noch ein kurzer Rückblick der letzten Septembertage. – Seit meinem letzten Update vom 20.09.2011 hat sich die problematische Sonne-Uranus (und Merkur-Uranus) mehrheitlich durch entsprechende Ereignisse bestätigt…
Trotz dass auch GLEICHZEITIG ein günstiges Mars-Uranus Trigon (ein Aspekt von 120°) am Himmel statt gefunden hat (sowie auch ein günstiges Sonne-Mars Sextil – ein Aspekt von 60°) kam es zu etlichen Unfällen und auf den Finanzmärkten und in der Wirtschaft zu viel Unruhe. 
In Bezug auf die Finanzmärkte und die weltweite Wirtschaft hat sich viel widersprüchliches getan – ich bin wohl nicht der einzige der es nicht mehr hören und lesen mag…. - Denn es ist ja zu allem hin auch immer das GLEICHE. Seit anfangs August 2011 wird es täglich frisch durchgekaut… Schuldenkrise, Athen raus denn sie sind ja sowieso bankrott– oder nein, lieber doch nicht!  Was passiert mit Italien, Spanien, Portugal und Irland wenn Griechenland pleite geht – geht es dann nicht auch Frankreich oder gar Deutschland schlechter??? etc.etc.
- Sogenannte Experten geben ihre Ansichten zum besten, da aber der eine das ABSOLUTE GEGENTEIL verzapft wie der andere, könnte ich ja auch Kreti und Pleti vor dem Bahnhof fragen – es käme aufs gleiche raus… Auf jeden Fall ist dieses Thema wieder akut geworden ab dem 20.09. herum als eben die SONNE und der MERKUR ungünstig zum URANUS und hernach zum PLUTO gestanden haben. Es ist bis jetzt noch nicht zu einem Austritt Griechenlands aus der Währungsunion gekommen, aber trotzdem rechnen viele damit dass dies evtl. sogar noch dieses Jahr passieren wird… - Ich schrieb am 20.09. dass es nicht auszuschliessen ist, dass dies Ende September bzw. bis zum ca. 10. Oktober der Fall sein könnte – anhand dem Horoskop von Griechenland. – Dass ich hier nicht alleine bin, sondern dass dies etliche Personen für möglich halten – auch solche die sich gar nicht mit planetarischen Zyklen befassen – beweisen immer wieder Berichte in den Medien.
- So meint ein Prof. Dr. Klaus Schweinsberg am 30.09.2011: “Fällt Europa am 03.10.2011?” (hier mehr: http://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Faellt-Europa-am-3-Oktober-article4424736.html)
Und auch Herr Schäuble (sowie etliche andere deutsche und europäische Ploitiker) halten einen Austritt Griechenlands aus der Währungsunion – oder gar Zusammenbruchs der EU – nicht mehr für kategorisch ausgeschlossen… (hier mehr: http://www.n-tv.de/politik/Schaeuble-haelt-den-Deckel-drauf-article4433301.html)

WIE soll das alles weitergehen? Dazu muss ich sagen, dass ich das auch nicht weiß… ich hab ja auch keine hellsichtigen Fähigkeiten. Dafür kann ich aber (könnte aber jeder) in den EPHEMERIDEN nachschauen wie die Planeten zu einem bestimmten Zeitpunkt stehen werden. – Und somit sind wir nun bei der
VORAUSSAGE FÜR DEN OKTOBER 2011
Im Oktober wird nun die Uranus-Pluto Quadratur (ein Aspekt von 90° – eher unharmonischer Natur) weniger von den schnellaufenden Planeten (Mars, Sonne, Venus und Merkur) aktiviert. Und im übrigen ist der Aspekt auch nicht mehr so exakt wie zB im AUGUST, wo er auf ein 1° genau war, sondern steht jetzt doch 2°30’ und anfangs November sogar wieder über 4° 10’ von seiner Exaktheit entfernt. (Der Aspekt zwischen Uranus und Pluto wird im Sommer und Herbst 2012 zum ersten mal ganz exakt sein. Die Zeit von der dieser Aspekt wirkt geht aber vom Sommer 2008 bis Mitte 2016)
Doch es ist nicht so, dass nur der Uranus unangenehme Zeiten bringen kann – da gibt es auch noch den SATURN. Den erwähne ich weil in diesem Monat DREI der vier schnell laufenden Planeten diesen Saturn aktivieren werden… Wir haben zZ eine starke WAAGE-Betonung, da sich eben der langsam laufende SATURN dort befindet und zwischen dem 03.10. – 10.10. wird die VENUS, der MERKUR und die SONNE diesen Planeten triggern. Saturn ist ja als der “Problemplanet” schlechthin bekannt, denn unter seinem Einfluss kommt es oft zu Verzögerungen, Schwierigkeiten und MANGEL. (Mangel an Gesundheit, Mangel an Geld, Mangel an Zuversicht) – Die Sonne wird Saturn sogar bis zum 18.10. aktivieren. Und vom 13.10 – 27.10.2011 wird MARS zuerst den Uranus und dann den Pluto per 135° Aspekt aktivieren… (also doch wieder eine Aktivierung des Uranus-Pluto Aspektes, wenn auch eine weniger starke)
Weiß man nun noch dass dieser Saturn das Horoskop von Griechenland zwischen dem 01.-14.10 ungünstig aktiviert (Saturn steht ungünstig zum Aszendenten von Griechenland – dem persönlichsten Punkt in eines jeden Horoskops) und Uranus und Pluto weiterhin ungünstig die Sonne von Griechenland (und andere wichtige Punkte) aktiviert, ist es astrologisch betrachtet absolut möglich dass Griechenland entweder aus der EU austreten muss – oder auch will. Und dass dies einen günstigen Einfluss auf die EU haben wird, bezweifle ich… (ich HOFFE es aber, denn ich bin kein Liebhaber von Problemzonen) – Die ungünstige Phase geht für Griechenland selbst wohl noch mindestens bis Frühling 2013, denn erst dann werden sowohl der Uranus wie auch der Pluto diverse wichtige Punkte des griechischen Horoskops  definitiv beendet haben – das geht aber ziemlich genau noch 1 1/2 Jahre. – Für die Weltwirtschaft sieht es momentan auch nicht so gut aus, viele rechnen mit eine REZESSION und der KUPFER-Preis hat soeben in den vergangenen Tagen nachgelassen, was OFT ein Hinweis für eine wirtschaftliche Abkühlung ist…
Wie gesagt bin ich NICHT Hellseher und ich sehe mich auch überhaupt nicht als Überbringer von Horrornachrichten (ganz im Gegenteil!)… aber ich betrachte den Stand der Planeten zueinander und wenn es da halt nicht so gut aussieht, so will ich nicht das Gegenteil sagen und schreiben.  - Das letzte Mal als wir eine Quadratur zwischen dem Uranus und Pluto hatten war nun mal in den Jahren 1929 – 1935 und damals gab es halt auch ein große wirtschaftliche Krise. – Das MUSS nicht heißen dass sich das wiederholen WIRD, aber andererseits ist es schon so, dass unter den gleichen astrologischen Voraussetzungen ÄHNLICHES passieren kann und oft wird. (Ansonsten würde die Astrologie definitiv keinen Sinn machen – sie wäre die pure Zeitverschwendung) – Dieses Mal wird der Aspekt zwischen Uranus und Pluto 7 mal (das ist recht viel – in den frühen dreißiger Jahren war es 5 mal)  exakt werden – zum ersten mal im Sommer 2012 und zum letzten mal im Frühling 2015. – Ich rechne somit mit UNRUHIGEN Zeiten, die von einiger Unsicherheit begleitet werden und manchmal auch drastischen Ereignissen. GLEICHZEITIG ist aber auch mit NEUEN – zT. bahnbrechenden – Erfindungen zu rechnen und mit pionierartigen Neuerungen. (Neue Energieformen? Ausbau und Verbesserung von alternativen Energie? Völlig verblüffenden physikalischen Entdeckungen? EINSTEIN wird auf die Länge wohl auch mal widerlegt werden…) - Anyway: die Zeiten die kommen, die nächsten 4 –5 Jahre, werden wohl mit GROSSER Wahrscheinlichkeit NICHT langweilig werden!
Ich wünsche somit allen Leser trotz gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Turbulenzen (und evtl. Ausnahmezuständen) eine gute Zeit!
Mit himmlischen Grüßen aus der Astrosuppen-Küche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen