Donnerstag, 14. März 2013

Astrosuppe meint: Habemus PAPAM!... (mit Mobil…)



Tja – plötzlich und unerwartet doch noch aus heiterem Himmel ein Papst!


Ein SCHÜTZE und ein ARGENTINIER… Geboren am 17.12.1936 (Geburtszeit mir bis anhin unbekannt) in Buenos Aires/Argentinien. Sein Nachname hingegen scheint mir eher italienisch zu sein: Jorge Mario Bergoglio. Aber wie wie wohl viele Leser wissen sind zu einigen Zeiten recht viele Italos nach Argentinien ausgewandert…

Um 19.05 am 13.03.2013 soll man in Rom /Vatikanstadt WEISSEN RAUCH gesehen haben – für MICH ist DAS das entscheidende Horoskop und NICHT das der ‘offiziellen’ Verkündung mit seinem Namen. (Effektiv fiel die Entscheidung logischerweise natürlich sogar ‘a bisserl früher' – BEVOR der Rauch aufstieg…)

Zu diesem Horoskop kann ich folgendes sagen: es ist ein etwas MERKWÜRDIGES… Vieles scheint hier unklar und unsicher zu sein, bzw. kann es werden…  - Es fing auch effektiv sogleich damit an, denn die Bischöfe verkündeten zuerst einen FALSCHEN Namen – und auch diverse Medien machten etwas falsch – siehe hier:

http://www.20min.ch/ausland/dossier/papstwahl/story/21082657
Ebenfalls brisant: gegen den neuen Papst gibt es recht schwerwiegende Vorwürfe – er soll zu Zeiten der argentinischen Diktatur mit der Militärjunta kollaboriert haben – und er war schon im Jahre 2005 der große Konkurrent zu Papst Ratzinger, wie jetzt erst bekannt wird: http://bazonline.ch/ausland/papstwahl/Franziskus-und-der-Kollaborationsvorwurf/story/15975075?dossier_id=1868

Auch der SPIEGEL sieht das ähnlich:http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/papst-franziskus-seine-bedeutung-fuer-lateinamerika-a-888833.html

Warum erwähne ich das alles? – Aus ASTROLOGISCHER Sicht ist das auffallende an dieser Papsternennung am 13.03.2013 um 19.05 (da stieg der weiße Rauch auf!) dass der Planet MERKUR stillstehend UND immer noch rückläufig ist – dazu noch in Konjunktion zum Planeten Neptun und im Quadrat zum Jupiter…- Wie einige meiner Leser wissen werden, deutet ein rückläufiger Merkur oft auf eine unklare Einigung hin – was oft zur Folge hat das es relativ kurz darauf zu einer Änderung der ursprünglichen Aktion/Meinung kommt…
- Und in Konjunktion zum NEPTUN und im Quadrat zu JUPITER deutet vieles auf 'Sensationen' und 'VERTUSCHUNGEN' hin, welche zum 'blödesten Zeitpunkt' ans Tageslicht gelangen können...

Wird der Papst eventuell gar nicht lange PAPST SEIN? WAS ist, wenn rauskommt dass an den Vorwürfen mehr dran ist? Was ist wenn der Herr der das Buch im Jahre 2005 über ihn schrieb RECHT HAT mit seinen Vorwürfen??? (Siehe obige Links)

STAY TUNED! Soon more of my delicious astro-soup...

With heavenly regards, Chief of the Astrosoup-Kitchen.


Kommentare:

  1. Ich bin nicht unbedingt der Meinung, dass der Moment des weissen Rauches das für die Papstwahl wichtigere Horoskop sein soll. Wie der geneigte Schreiberling richtig bemerkt, war die Wahl früher erfolgt, da es sich aber um das Konklave handelt, ging da ja nichts nach draussen und man weiss nicht wie viel Zeit bis dahin tatsächlich verstrich. Gerechnet von wo? Man könnte doch auch sagen, vom Moment an wo der letzte Kardinal seinen Zettel in die Urne warf war der Papst faktisch ja bereits gewählt. Oder doch der Moment wo diese Stimmen dann auch ausgezählt waren. Wer sah das zuerst, wie lange dauerte es, bis das Konklave unterrichtet wurde.

    Doch Urbi und Orbi sahen zwar den weissen Rauch aufsteigen und begannen zu frohlocken (jedenfalls Teile davon ;)) doch der NAME des NEUEN PAPSTES wird der Welt streng ritualmässig immer etwa eine Stunde nach dem weissen Rauch verkündet(diesmal 20:13h), mundan gesehen also ein viel bezeichnenderer Zeitpunkt. Wer sich das live angeschaut hat weiss was ich meine.

    Es gibt noch andere Möglichkeiten den richtigen Termin festzulegen. Der Beginn des Konklave etwa - wäre im Vergleich zu einer Geburt dann der Beginn der Schwangerschaft, die verschiedenen Wahlgänge die Wehen, der weisse Rauch wäre dann der Moment wo man das Köpfchen des Kindes sehen kann, aber erst wenn das Kind schreit ist es auch geboren. Der "Schrei" Habemus papam erfolgte eben um 20:13. Die Zeit dazwischen Allerdings macht das ja nicht so viel aus, oder warum besteht der geneigte Schreiberling auf den 68 Minuten? Würde mich interessieren.

    Mit den immer schneller werdenden Kommunikationsmöglichkeiten können solche Pannen wie bei der italienischen Bischofskonferenz geschehen schon vorkommen. Peinlich ist es allemal. Aber nicht so peinlich wie damals das Schweizer Boulevardblatt Blick, der am Morgen des 3. Juni 1963 auf der Titelseite frischfröhlich den Tod des Papstes Johannes XXIII verkündete. Der Gute verstarb allerdings erst am Abend dieses Tages.

    Anyway, es wird einiges passieren im Vatikan. Ob das für oder gegen die Kirche sein wird bleibt abzuwarten. Die Mächte die den Vatikan kontrollieren - ja es waren selten die Päpste, sind - wie die anderen Puppenspieler - in diesen Zeiten in heller Panik... Aber da driften wir ja schon wieder ins verschwörerische ab. Nicht der richtige Blog hier ;)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die gut gemeinten Hinweise Herr Kassandro ! ;)

    Aber nochmals: der WICHTIGSTE Termin IST die 'weisse Rauchablassung'... - der ZWOTwichitigste ist die Verkündung um 20h12m herum.

    Grund: es ist unwichtig wie LANGE man vorher 'herumgemacht' hat - auch ab WANN schon gerätselt wurde unter den Wahlberechtigten... (natürlich haben die schon lange BEVOR das Konklave begann gerätselt - logisch. - Effektiv haben sie es schon gemacht als ab dem 17.12.2012 durchsickerte dass Papa Ratzi nicht mehr will... SO WHAT?)

    ABER: ALS der WEISSE RAUCH aufstieg erfuhr 'die Welt' dass man einen neuen PAPST GEWÄHLT hat!
    Und somit ist doch DAS der wichtigste Zeitpunkt, der zweit wichtigste ist der von 'um die 20h12m herum' - aber NUR weil man dann noch erfuhr WER denn jetzt der neue Papst geworden ist... (Was aber mitnichten so wichtig ist - aus astrologischen Gründen! - wie DASS MAN EINEN HAT. Und es ist nach meiner Meinung auch noch aus anderen Gründen völlig unwichtig… ;))

    - Vergleich? Der exakte Zeitpunkt für ein Horoskop des Kaufes eines Autos ist der VERTRAG - WANN man/ich/du effektiv verbindlich ZUSAGT und sich ENTSCHIEDEN hat und UNTERSCHREIBT. Und doch NICHT die 3 - oder bei Personen mit starker WAAGE/ZWILLINGE-Betonung eher 33 - Monate VORHER, wo man sich überlegte OB man ein Auto kaufen will und WELCHES und WAS für eine Farbe es denn wohl haben soll/etc....) ;)

    - Ebenso ist das bei der GEBURT eines Menschen ganz PRAGMATISCH zu erklären: NUR wenn die NABELSCHNUR durchgeschnitten wurde, ist man ein 'eigenes Lebewesen' - und von DA AN gilt das Horoskop und somit ist DAS der KORREKTE Zeitpunkt. Und nicht die Planung eines Kindes. (Diese Planung kann ja auch aus diversen Gründen ins Wasser fallen... und die Empfängnis kann man soviel ich weiss nicht rückverfolgen...)

    - Mit bestem Dank und Cheerio!

    Shah Tibor Bugetty – Chief of the Astrosoup-Kitchen.

    AntwortenLöschen