Samstag, 9. November 2013

S+P World-News - China: KP-Spitze berät über "tiefgreifende" Reformen (tagesschau.de)


Und immer wieder CHINA...
(Das Land der begrenzten Möglichkeiten)



China wird - wenn man sein Horoskop vom 01-OCT-1949/15h15m/Peking - genau betrachtet, noch für etliche 'tiefgreifende Reformationen und Revolutionen' vorbereitet sein müssen... (Wie der Herr Xi im tagesschau.de-Text unten so schön meint...)

Denn CHINA wird schon seit FEB/MAR 2010 von solchen 'heimgesucht' - nur bekommen WIR das hier im 'bösen Westen' natürlich nicht so mit, da ja dort die 'unbeschränkte Meinungsfreiheit' herrscht.
Damals hat nämlich der PLUTO am Himmel zum ersten Mal in Opposition/180° zum Uranus von China gestanden - später kam jener in's Quadrat zur SONNE des Landes, was bis vor kurzem ging. (September 2013)
Pluto wird spätestens vom FEB/2014 an, die Merkur-Neptun Konjunktion (welche in weiter Konjunktion zur Sonne des Landes steht - etwas was BURMA übrigens auch hat, aber in anderer Kombination. Interessanterweise AUCH ein Land 'voller Meinungsfreiheiten'...) die in Opposition zum Mondknoten Chinas steht aktivieren - auch per spannungsreichem Quadrat.
URANUS wird ähnliches tun zwischen APR/2014 - FEB/2016 - PLUTO sogar bis ENDE 2017!

Somit wird also das 'Reich der Mitte' noch bis und mit Ende 2017 vom Uranus-Pluto Quadrat am Himmel beeinflusst werden, und könnte somit unter etlichen - evtl. zT dramatischen Turbulenzen leiden - die im schlimmsten Fall in Auflösungserscheinungen enden...
(Vielleicht was ähnliches wie Ende der 80er Jahre mit der Sowjet-Union passierte??)

(Uranus 180° Merkur/Neptun + Pluto 90° Merkur/Neptun)
(= plötzliche/unerwartete/überraschende + heftige Revolutionen und Reformen, mit zT dramatischen und turbulenten Entwicklungen/Ereignissen, welche bis hin zur Auflösung + Vernichtung = NEPTUN der VR China führen können...)


We will see!



Hier mehr:

China: KP-Spitze berät über "tiefgreifende" Reformen | tagesschau.de:


und dann auch das noch:
Durchbruch bei Atomverhandlungen in Genf noch nicht in Sicht - SPIEGEL ONLINE:

(Na ja - vielleicht klappt es ja? Aber das würden dann die SAUDIS wieder nicht mögen. Denn DIE mögen den IRAN nicht... Ei, iss des o Schlamassel!)


Bis bald!
Tibor Bugetty/FAC (Fine Astrosoup Creator)







*************************************************************

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen